Heizungsmodernisierung

//Heizungsmodernisierung
Heizungsmodernisierung2019-01-09T15:27:28+00:00

Heizungsmodernisierung

Veraltete Heizungsanlagen, wie Heizungskessel oder Gasetagenheizung, sind nicht nur schlecht für die Umwelt – auch für Ihre Finanzen.
Moderne Heizanlagen verbrauchen wesentlich weniger Energie als alte Anlagen. Wir rechnen vor – Modernisieren lohnt sich.
Die effektivste Methode, um Heizkosten zu senken, ist eine Modernisierung der Heizungsanlage. Denn so lässt sich ungenutztes Energiepotenzial nutzen.
Der Einsatz fortschrittlicher Brennwerttechnik mit Erdgas oder Heizöl ist dabei ein Weg, um eine optimale Energieeffizienz im Haus zu erzielen. In Verbindung mit regenerativen Techniken wie beispielsweise der Solarthermie lassen sich auf diese Weise bis zu 40 Prozent der Heizkosten einsparen.
Ihr Heizsystem verbraucht zu viel Energie, wenn es technisch überholt, also über 15 Jahre alt ist. Alte Heizkessel nutzen weniger als zwei Drittel des Brennstoffes aus.
Die Wahl des Energieträgers bei der Heizungsmodernisierung hängt in erster Linie von den lokalen Gegebenheiten Ihrer Immobilie ab.

Wichtig ist die Entscheidung für ein modernes System zum Beispiel mit Brennwerttechnik oder die gezielte Modernisierung Ihres bestehenden Heizsystems. Dabei kann eine Beratung konkrete Modernisierungsvorschläge aufzeigen –  zugeschnitten auf Ihre Anlage.
Durch neue Anlagen senken Sie nicht nur die Heizkosten, auch die Wartungs- und Instandhaltungskosten sind wegen der technischen Weiterentwicklung weitaus geringer als bei veralteten Anlagen.
Moderne Heizkessel verbrauchen bis zu 40 Prozent weniger Brennstoff als alte »Energiefresser« und entlasten so die Haushaltskasse und tragen zum Umweltschutz bei.

Mit einer Bestandsaufnahme Ihres Heizungssystems ermittelt man den Effizienzgrad Ihrer gesamten Anlage und stellt Ihnen den Wirkungsgrad, die Verlustleistungen und Schwachstellen dar.
Wir zeigen Möglichkeiten und Machbarkeiten zur Einsparung  von Brennstoff und Energie, sowie die Optimierung der Anlage und des Objektes in allen in Frage kommenden Bereichen und Einzelheiten.
Wir berücksichtigen kosten-nutzenorientiert alle wesentlichen Punkte.

Ob eher eine sanfte Modernisierung mit dem Austausch einzelner Komponenten in Frage kommt, wie zum Beispiel: Gas-oder Ölbrenner,  Regelung des Kessels, Temperaturfühler, Raumthermostate, Heizkreispumpe, Dämmung von Rohrleitungen, Heizkörper oder  wesentliche Anlagenteile  saniert ausgetauscht und modernisiert werden
sollen entscheiden Sie unabhängig von unserer Beratung.

Notwendige und wichtige Informationen worauf zu achten ist bei einer Sanierung, wenn ein Ölkessel, Gaskessel, Gasetagenheizung oder andere Elemente des Heizungssystems erneuert werden sollen erfahren Sie von uns in Bezug auf :
Passende Heizungssteuerung, Raumthermostat, Außenfühler ob eine Schornsteinsanierung notwendig ist, nach einer Schornsteinsanierung der Abfluss vom Kondensat den zuständigen Bezirkschornsteinfegermeister ziehen wir mit hinzu Ölheizung auf Gas umstellen? Gasbrennwertheizung?
Durch Ölbrennwertheizung Einsparung von Heizöl Warmwasserspeicher (Volumeninhalt) auf den benötigten Haushalt anpassen.
Ist die Heizung beim Heizungscheck wartungsfreundlich?
Sind bei einer Heizungsreparatur Ersatzteile kurzfristig verfügbar?

Sprechen Sie uns an, wenn es um das Thema Modernisieren der Heizungsanlage geht, mit unseren Fachpartnern beraten wir Sie gerne und umfassend, planen mit Ihnen und lassen durch unsere Fachpartner Ihre individuell optimale Anlage fachgerecht, sicher und terminorientiert – zuverlässig Installieren.
Installation einer Heizung im bewohnten Objekt hier kommt es einmal mehr auf Kompetenz und Sorgfalt bei Arbeiten im bewohnten und möblierten Haus des Kunden an. Der möglichst schonende Umgang mit dem Wohneigentum unserer Kunden steht für uns an erster Stelle. Dies erfordert manchmal umständliche Rohrleitungsführungen, die es aber ermöglichen, die optisch schönste Variante zu realisieren. Der hohe Anteil an Altbaurenovierern unter unseren Kunden gibt uns recht.